Heute ist wieder Zeit für eine Weber Fünf Hofgschicht, denn wir hatten erst kürzlich schönen Besuch auf unserem Begegnungshof bei Falkenberg im Landkreis Rottal-Inn.
Auf unserem Hof kann man Vieles erleben, das geht von Kindergeburtstagen über Wanderungen mit unseren Alpakas, bis hin zu einer Besichtigung oder einem Ausflug.
Dabei ist es für uns immer wichtig, dass wir niemanden ausschliessen.

Deshalb ist unser Programm so aufgebaut, dass wir jeden Menschen daran teilhaben lassen können.
Wir haben Besucherinnen und Besucher mit Rollstuhl oder ohne, mit Gehhilfe oder total sportlich und beweglich.

Uns besuchen vollkommen gesunde Menschen und auch Personen mit einem „Kranheitsbild“, für das es in unserer Gesellschaft wenig Zeit und wenig Platz gibt.
Demenz wäre hier zum Beispiel zu nennen oder irgendein Handicap.

Für uns, Elli Schreiner und Cilly Moser – ist ein Mensch ein Mensch. Nur die Bedürfnisse sind manchmal unterschiedlich.
Wohl auch deshalb sind wir ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Pflegeeinrichtungen und Institutionen, die sich mit Demenzkranken beschäftigen und mit hochbetagten Personen arbeiten.

Es ist also nicht verwunderlich, dass Susanne Binder und „ihre“ NONNA ANNA Seniorinnen und Senioren immer wieder gerne Ausflüge auf unseren Hof unternehmen.

Kurz zur Erklärung:
NONNA ANNA ist ein Betreuungskonzept, welches das Montessori Prinzip für Senioren anwendet – und damit Zeit, Raum und Selbstverantwortung für die betreuten Personen bietet.

Das passt natürlich perfekt in unsere Lebens- und Arbeitsphilosophie. Als Angehörige der pflegenden Berufe wissen wir, wie schwer es ist, sich im „normalen“ Pflegealltag Zeit zu nehmen und wir sind sehr glücklich darüber, auf unserem Hof genau diese ausführliche Zeit bieten zu können.

Besuch von NONNA ANNA bei Weber Fünf

Unser Hof im Rottal ist ein beliebtes Ziel für Pflege- und Betreuungseinrichtungen

Susanne Binder von NONNA ANNA hat uns also mit einer Gruppe Seniorinnen und Senioren zur Alpakawanderung besucht. So ein Besuch setzt bei uns immer eine gute Planung voraus und wir müssen ihr und uns ein paar Fragen stellen:

  • welche Wege kann die Seniorengruppe bewältigen
  • wie viele Betreuungspersonen brauchen wir
  • soll es eine Verpflegung im Anschluss geben
  • wie lange bleibt die Gruppe bei uns am Hof

Das sind nur ein paar Punkte, die wir vorab klären müssen. Diesesmal mussten wir auch vorab klären, ob wir Bilder machen dürfen und einen kleinen Film, denn wenn wir Anfragen von weiter weg bekommen, ist es immer schwierig in Worte zu fassen, was eigentlich alles möglich ist bei Weber Fünf und welche Wirkung der Besuch auf unserem Hof auf die Besucherinnen und Besucher hat.

Betreuungsmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren

Weber Fünf bietet den Besuchern Vielfalt, Ruhe und Zeit

In diesem Fall wollten die Seniorinnen und Senioren länger bleiben und nicht nur mit unseren Alpakas wandern.
Also haben wir im Anschluss an die Wanderung eine Blumenschale bepflanzt, die verschiedenen Blumenarten versucht zu benennen und im gemeinsamen Gespräch so einiges aus der Erinnerung unserer Besucherinnen und Besucher erfahren. Susanne BInder hatte ein Kartenset dabei und beim Betrachten hatten wir viel zu Lachen. Bei diesen Bildkarten dreht sich alles um die Jahreszeiten und das, was über das Jahr im Garten so geschieht.

Während wir versorgt waren von altem Liedgut und Musik von der Zieharmonika, von fröhlichen und nachdenklichen Gesprächen und Kuchen verging der Tag wie im Flug.

Bald ist der Umbau bei Weber Fünf abgeschlossen

Eine moderne, barrierefreie Küche und Seminarraum erweitern das Konzept

Wir haben uns ziemlich viel vorgenommen. Auf den Bildern und im Video erkennt man, dass wir gerade mitten im Umbau sind. Im Frühjahr werden wir fertig sein und dann mit unserer barrierefreien Küche noch mehr Platz und Möglichkeiten für uns und unsere Besucher bieten. Wir freuen uns schon auf die ersten Veranstaltungen und können es gar nicht erwarten, wenn alles fertig und an seinem Platz ist.
Dann wird es neben den Wanderungen mit unseren Alpakas auch die Möglichkeit geben, gemeinsam zu kochen, zu basteln und sinn- und liebevoll Zeit bei Weber Fünf zu verbringen.

Das ist Weber Fünf:

Wir sind Elli Schreiner und Cilly Moser und unser Hof beherbergt Alpakas, Ponys, Hühner, Katzen und einen Hund.
Wir haben viel Raum für die menschliche Vielfalt und für uns gehört es einfach dazu, dass wir unser Angebot so gestalten, dass es wirklich jeder wahrnehmen kann. Bei uns sind Menschen mit körperlicher Einschränkung sehr herzlich willkommen und wir merken immer wieder, wie wertvoll die bei uns verbrachte Zeit für alle Menschen ist.

Einfach, weil es bei Weber Fünf  ruhiger zugeht, als in der Rest Welt.

Weil wir uns Zeit nehmen und unsere Tiere uns Ruhe lehren. Weil wir gerne genießen und unser Wissen über Genuss gerne weitergeben.

Weil wir Platz haben und unseren Platz gerne teilen.
Und dabei ist es für uns immer wichtig, dass wir für alle Menschen offen sind. Nicht nur für die, die mit Gesundheit gesegnet sind, sondern auch für die, die mit ihren Einschränkungen leben müssen.

Sie möchten einem lieben Menschen ein Freude machen? Nutzen Sie gerne unseren Gutschein!

Terminanfrage

Schreiben Sie uns gerne Ihre unverbindliche Anfrage mit Angabe zu Terminwunsch, Anlass der Wanderung und Gruppengröße. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung. Die buchung erfolgt erst im Anschluss.
Ihre Nachricht an uns:

Weber Fünf
Moser Cilly
Schreiner Elisabeth

Höllerthal 1
84326 Falkenberg

Telefon: +49 170 9331129
E-Mail:   info@weber-fuenf.de

Folgt uns:


 

Einwilligung